A-Jugend unterliegt Oststeinbeker SV


Oststeinbek.TT.2019Unsere A-Jugend kann trotz Niederlage auf ein gelungenes erstes Testspiel zurückblicken. Bei den Herren vom Oststeinbeker SV hielt das Team lange gut mit, musste gegen den Landesligisten aufgrund vierer später Treffer aber eine deutliche 0:4-Pleite hinnehmen.

Die frisch in die Landesliga aufgestiegenen Herren vom Oststeinbeker SV machten gegen die junge Eichedeer Mannschaft von Beginn an den reiferen Eindruck. Nach wenigen Minuten war Marc Oldag frei vor dem SVE-Tor, konnte durch Marcel Prahl aber noch am Abschluss gehindert werden. In der Folge boten sich den Hamburgern mehrere Tormöglichkeiten, die allesamt nicht genutzt werden konnten. Eichede fand in der Anfangsphase nur schwer in die Partie, kam im Offensivspiel nur selten über die Mittellinie hinaus. Zu allem Überfluss musste Innenverteidiger Nicos May angeschlagen runter. Der Abwehrspieler hatte sich in einem Zweikampf den Fuß umgeknickt.

Eichede vor der Pause mit Torchancen

Tonder.Oststeinbek.2019Kurz vor der Pause setzte aber auch der SVE vereinzelte Akzente. Ein Freistoß-Hereingabe von Leon Tonder fand Nicolai Steffen, dessen wuchtiger Kopfball vom OSV-Keeper noch über die Querlatte gelenkt werden konnte. Wenig später zog Kevin Öz einen Ball vom linken Flügel frech direkt auf das Oststeinbeker Tor. Die Kugel ging nur knapp über die Latte. Torlos ging es in die Kabinen. Eichede gelang es, auch in Hälfte zwei an die agilen Schlussminuten des ersten Abschnitts anzuknüpfen.

Öz lässt Führung liegen

Haas.Oststeinbek.2019Das Team steigerte sich mit zunehmender Spieldauer, agierte immer mutiger. Fast hätte sich die Mannschaft in dieser Phase sogar mit dem Führungstreffer belohnt. Nachdem sich Steffen über die rechte Außenbahn gut durchgesetzt hatte, schlug Öz in der Mitte vollkommen unbedrängt über den Ball. Kurz darauf scheiterte der zuvor eingewechselte Luca Störmer aus zehn Metern halblinker Position am Schlussmann der Hausherren. Doch auch Oststeinbek boten sich weiter Torchancen.

Oststeinbeker Doppelschlag

Clausen.Oststeinbek.2019Ein Angreifer war frei vor dem Tor, schoß das Spielgerät aus kürzester Entfernung aber mitten auf Torwart Jan Prahl-Benthien. Nur wenige Momente später sollten die Hausherren aber in Führung gehen. Prahl-Benthien hatte einen Kopfball zuerst pariert, im zweiten Anlauf drückte Oststeinbeks Benjamin Müller die Kugel aber über die Linie (73.). Nur eine Minute später erhöhte Dave Fehlandt mit einem präzisen Fernschuss auf 2:0 für seine Mannen (74.).  In den Schlussminuten nahm die Partie dann deutliche Züge an. Ein Fernschuss von Morad Sbou (81.) und ein gefühlvoller Heber von Agit Aydin (87.) besiegelten den 4:0-Endstand. Ein Ehrentreffer blieb Eichede nicht vergönnt.

„Ärgerlich”, aber dennoch „zufrieden”

„Wir sind in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel gekommen und haben uns dann durch ein paar Flüchtigkeitsfehler die Tore gefangen. Das war ärgerlich für die Jungs”, resümierte Trainer Thomas Runge und merkte an: „Insgesamt bin ich aber zufrieden. Man darf nicht vergessen, dass heute einige gespielt haben, die gerade erst aus der B-Jugend hochgekommen sind.“ Für das Team steht die nächste Partie am kommenden Samstag an. Dann reist die Mannschaft zum TSV Neustadt. //

 Oststeinbeker SV – SV Eichede 4:0 (0:0)

 SV Eichede: Prahl-Benthien – Rodriguez (45. Hill), Prahl, May (38. A. Selimi), Pfefer (61. Störmer) – Haas – Steffen (65. Wienholtz), Clausen, Tonder, Reimann (45. B. Selimi) – Öz (59. Shadoian)

 Tore: 1:0 Müller (73.), 2:0 Fehlandt (74.), 3:0 M. Sbou (81.), 4:0 Aydin (87.)


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok