U23: Bittere Auftaktniederlage


Thane.VfR.Neumünster.gegen.SV.Eichede.U23.2019Unsere U23 hat zum Auftakt der neuen Landesliga-Saison beim VfR Neumünster eine 0:4-Niederlage hinnehmen müssen. Besonders bitter, weil das Team über weite Strecken der Partie überlegen war. „Die Cleverness fehlte“, resümierte SVE-Trainer Paul Kujawski.

 Mit dem VfR Neumünster traf unsere U23 am ersten Spieltag direkt auf einen der Favoriten auf die Landesliga-Meisterschaft. Dennoch zeigte sich das junge Eichedeer Team gegen den Oberliga-Absteiger von Anpfiff an griffig und präsent. Den ersten Vorstoß setzte Eichede in Person von Torge Maltzahn, dessen Schuss aber am Außennetz landete. Kurz darauf verfehlte Leon Thane nach Maltzahn-Flanke das Tor per Flugkopfball nur knapp. Von Neumünster kamen zu Beginn nur wenig Offensiv-Akzente. Eichedes Abwehr erledigte einen konzentrierten und unaufgeregten Job.

Schmeichelhafte Pausenführung für den VfR

Bremser.VfR.Neumünster.gegen.SV.Eichede.U23.2019Kurz vor dem Halbzeitpfiff fehlte dem SVE jedoch der Zugriff. Nachdem Neumünster das Mittelfeld überbrücken konnte, misslang Jan-Ole Hansen vor dem Strafraum eine Klärungsaktion. Der VfR spielte die Situation sauber aus. Tarik Alioua war es letztlich, der den Ball zur 1:0-Führung ins leere Tor schieben konnte (39.). Eine insgesamt schmeichelhafte Pausenführung für die Hausherren. Nach Wiederanpfiff zeigte sich Eichede sofort gewillt, den Ausgleich zu erzielen.

Neumünster gnadenlos effektiv

Thomä.VfR.Neumünster.gegen.SV.Eichede.U23.2019Ein Fernschuss von Leon Thane klatschte an die Querlatte. Den Abpraller schoss Nico Bremser aus wenigen Metern über den VfR-Kasten. Im Gegenzug zeigte sich Neumünster wieder gnadenlos effektiv. Nach einem Konter lief Alioua frei auf SVE-Torwart Michel Thomä zu und verwandelte zum 2:0 (69.). Eichede rannte weiter an, verpasste es aber, den Anschluss herzustellen. Auf der Gegenseite sorgte Alioua mit seinem dritten Treffer für die Entscheidung (88.).

Mittwoch gegen Breitenfelde

In der Nachspielzeit sollten die Hausherren sogar noch einen drauf setzen. Nach einer Ecke staubte Kapitän Issam Khemiri zum 4:0-Endstand ab (90.+3). „Wir waren konzentriert, die Jungs haben eigentlich ein gutes Spiel gemacht. Am Ende hat uns aber einfach die Cleverness gefehlt. Hätten wir ein Tor erzielt, wäre das hier ein ganz andere Partie geworden“, erklärte Trainer Paul Kujawski. Wiedergutmachung kann die Mannschaft schon am Mittwoch betreiben. Dann empfangen unsere Rot-Weißen im Ernst-Wagener-Stadion Aufsteiger Breitenfelder SV. Anstoß ist um 19.15 Uhr. //

VfR Neumünster – SV Eichede II 4:0 (1:0)

SV Eichede II: Thomä – Mildner, Zittlau, J. Hansen, Leu (81. Gatermann) – Bannach, Maltzahn – Plate, Bremser, Thane (88. Gaycken) – Habibi

Tore: 1:0 T. Alioua (39.), 2:0 T. Alioua (69), 3:0 T. Alioua (88.), 4:0 Khemiri (90.+3)

Zuschauer: 229


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok