Liga souverän beim WSV Tangstedt


Kreis.WSV.Tangstedt.gegen.SV.Eichede.2019Ab in die zweite Runde! Unsere Liga-Mannschaft hat sich im Kreispokal souverän gegen den WSV Tangstedt durchgesetzt. Beim Verbandsligisten gab es einen verdienten 6:0-Sieg. Bester Eichedeer Schütze war Angreifer Ugur Dagli, auf dessen Konto ganze vier Treffer gingen.

Mit dem WSV Tangstedt erwischte der SV Eichede in der ersten Pokalrunde kein einfaches Los. Dennoch stellte sich früh heraus, dass dem Verbandsligisten keine Pokalüberraschung gelingen würde. Unsere Liga-Mannschaft war von Beginn dominant und spielte zielstrebig nach vorne.

SVE lässt kein Pokalwunder aufkommen

Dagli.WSV.Tangstedt.gegen.SV.Eichede.2019Elf Minuten waren gespielt, als Bennet Zaske den Ball gefühlvoll vor das Tor chippte, wo Ugur Dagli richtig stand und präzise in die rechte Ecke köpfte (11.). Kurz darauf setzte Dagli einen Heber nach maßgenauem Zuspiel von Sascha Steinfeldt knapp vorbei. Trotzdem sollte der nächste SVE-Treffer nicht lange auf sich warten lassen. Christian Peters bediente Fynn Rathjen, der den Ball aus zwanzig Metern zentraler Position in die linke Ecke jagte – ein unhaltbarer Schuss (21.).

Dagli schießt zweimal das gleiche Tor

Dagli.zwei.WSV.Tangstedt.gegen.SV.Eichede.2019Wenig später kombinierten sich Jendrik Brügmann und Peters sehenswert durch die Tangstedter Abwehrreihe. Peters' Abschluss, der eigentlich nur noch einer Formsache glich, konnte aber von einem Verteidiger noch vor der Linie geklärt werden. So war der nächste Treffer wieder Ugur Dagli vorbehalten. Erneut verwertete der Angreifer eine Hereingabe mit dem Kopf in die rechte Torecke (31.). Eine Kopie des ersten Treffers; Vorlage nur diesmal von Lars Newrzella.

Drei Treffer im zweiten Abschnitt

Zaske.WSV.Tangstedt.gegen.SV.Eichede.2019In Hälfte zwei zeigten sich unsere Rot-Weißen weiter angriffslustig. Nach einer längeren torlosen Phase erhöhte Peters auf 0:4. Nachdem er einen Verteidiger hatte aussteigen lassen, schoß der Offensivmann aus spitzem Winkel wuchtig in den rechten Giebel (60.). Nur zwei Minuten später war wieder Dagli am Zug. Brügmann legte vor dem Tor quer. Aus wenigen Metern schob Eichedes bester Liga-Torschütze sicher ein (62.). Auch für den 6:0-Endstand sollte Dagli letztlich sorgen.

„Ein ordentlicher Auftritt“

Nachdem er über die rechte Außenbahn geschickt worden war, brachte er den Ball maßgenau vom Innenpfosten im Tor unter (70.). Ein Resultat, dass Trainer Denny Skwierczynski zufrieden stimmte: „Wir haben es über weite Strecken gut gemacht und hier nichts anbrennen lassen. Wir haben einen ordentlichen Auftritt hingelegt, auch wenn wir zwei drei Sachen hätten besser machen müssen.“ Der Fokus gilt nun wieder der Liga. Dort empfängt das Team am Sonntag den TSB Flensburg. //

WSV Tangstedt – SV Eichede 0:6 (0:3)

SV Eichede: Gevert – Newrzella, Schubring, Steinfeldt (65. Mildner) – Zaske (63. Ehlers), Brügmann – Heskamp, Rathjen, Czeschel (45. Hasselbusch) – Peters, Dagli

Tore: 0:1 Dagli (11.), 0:2 Rathjen (21.), 0:3 Dagli (31.), 0:4 Peters (60.), 0:5 Dagli (62.), 0:6 Dagli (70.)

Zuschauer: 50


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok