Liga-Mannschaft unterliegt TSB Flensburg


Hasselbusch.SV.Eichede.gegen.TSB.Flensburg.2019Unsere Liga-Mannschaft hat sich am Sonntagnachmittag für eine gute Vorstellung nicht belohnen können. Gegen den TSB Flensburg musste das Team trotz der „besten ersten Halbzeit der Saison“ eine 1:2-Niederlage hinnehmen. Der Anschluss durch Dagli kam zu spät.

Obwohl Eichede in den Anfangsminuten mehr von der Partie hatte, sollte die erste Torchance den Gästen gehören. Kapitän Arne Ingwersen zielte aus fünfzehn Metern aber deutlich über den Kasten. Im Gegenzug konnte auch Eichede eine hochkarätige Tormöglichkeit verbuchen. Tom Wittig versuchte es vom Strafraumeck aus mit einer Direktabnahme. Der Ball senkte sich mustergültig Richtung oberen linken Torwinkel, doch konnte von Torwart Ole Rathmann entschärft werden.

Offener Schlagabtausch in Hälfte eins

Schubring.SV.Eichede.gegen.TSB.Flensburg.2019Mit fortlaufender Spieldauer wurde die Partie immer mehr zu einem offenen Schlagabtausch. Aus halblinker Position hatte Jan Butzek freie Schussbahn, doch traf nur das Außennetz. Auf der Gegenseite scheiterte Niko Hasselbusch aus wenigen Metern an Rathmann. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte der SVE die beste Möglichkeit des gesamten ersten Durchgangs. Sascha Steinfeldt flankte auf den ersten Pfosten, wo Ugur Dagli richtig stand, per Kopf aber an Rathmann scheiterte.

Gevert pariert Elfmeter

Gevert.SV.Eichede.gegen.TSB.Flensburg.2019Der Ball fiel anschließend zu Gerrit Schubring, der das Spielgerät eigentlich nur über die Linie hätte drücken müssen, doch durch zwei Verteidiger daran gehindert wurde. Auch nach dem Seitenwechsel sollte es weiter offensiv zugehen. Torlos blieb es aber auch, nachdem den Gästen ein Elfmeter zugesprochen worden war. Den präzisen Schuss von Nicholas Holtze konnte Torwart Marcel Gevert mit einer Glanztat noch aus dem Eck kratzen. In der Folge war der TSB überlegen.

Doppelschlag durch Pannholzer

Dagli.SV.Eichede.gegen.TSB.Flensburg.2019Frei vor dem Tor bewies Holtze Übersicht und bediente Tarik Pannholzer, der sicher vollendete (59.). Eichede konnte auch bis in die Schlussphase hinein nicht an die Darbietung aus Hälfte eins anknüpfen. Vier Minuten vor Schluss sorgte Pannholzer mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung (86.). Eichede sollte in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer gelingen. Nach Flanke von Hasselbusch köpfte Dagli präzise ein (90.+2). Am Spielausgang änderte das letztlich nichts mehr.

„Haben in Hälfte zwei den Faden verloren“

„In der ersten Halbzeit haben wir richtig gut gespielt. In Hälfte zwei haben wir dann den Faden verloren. Flensburg hat es dann wie eine erfahrene Herren-Mannschaft runtergespielt. Mit dieser ärgerlichen Niederlage müssen wir nun leider leben“, sagte Trainer Denny Skwierzcynski nach Abpfiff. Am nächsten Samstag geht es für die Mannschaft nun zum Aufsteiger Oldenburger SV. //

SV Eichede – TSB Flensburg 1:2 (0:0)

SV Eichede: Gevert – Newrzella (69. Pichelmann), Schubring, Steinfeldt – Rathjen (69. Ehlers), Zaske (69. Peters) – Wittig, Stöver, Bieche – Dagli, Hasselbusch

Tore: 0:1 Pannholzer (59.), 0:2 Pannholzer (86.), 1:2 Dagli (90.+2)

Bes. Vork.: Gevert hält Foulelfmeter von Holtze (55.)

Zuschauer: 203


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok