Glanzloser Heimsieg gegen Eutin


Peters.Heskamp.Stöver.Bieche.SV.Eichede.gegen.Eutin.08.2019Unsere Ligamannschaft hat  wieder einen Heimsieg einfahren können. Gegen Eutin 08 gelang ein insgesamt glanzloser 3:1-Erfolg. Bedanken konnte sich das Team vor allem bei Schlussmann Marcel Gevert, der mehrfach glänzend für unsere Rot-Weißen retten konnte.

Dreimal war unsere Ligamannschaft daheim zuletzt sieglos gewesen. Gegen Eutin 08 wollte man am Samstagmittag endlich wieder einen Sieg im Erst-Wagener-Stadion einfahren. Leicht sollte es gegen den akutellen Tabellendreizehnten der Oberliga Schleswig-Holstein aber nicht werden.

Gevert von Beginn an gefordert

Heskamp.SV.Eichede.gegen.Eutin.08.2019Eichede agierte nicht mit dem Elan aus der Partie gegen den SV Todesfelde, konnte nicht die erhoffte Dominanz auf den Platz bringen. Der erste Abschluss gehörte dennoch dem SVE, als Christian Peters einen Fernschuss knapp am rechten Torpfosten vorbeisetzte. Anschließend kamen aber auch die Gäste gefährlich vor das Eichedeer Tor. Eutin-Angreifer Kevin Ferchen war in aussichtsreicher Schussposition, konnte aber im letzten Moment noch durch Gerrit Schubring gestellt werden.

Chancen auf beiden Seiten

Peters.SV.Eichede.gegen.Eutin.08.2019Kurz darauf entschärfte Torwart Marcel Gevert nach einer Ecke einen Kopfball reaktionschnell auf der Torlinie, Im Gegenzug hatte Peters die große Chance zur Führung. Frei vor dem Eutin-Kasten zielte der Angreifer aber rmitten auf Schlussmann Nikolas Wulf. Den Abpraller behauptete Jonathan Stöver, dessen Versuch aus der Distanz an den Pfosten klatschte. Auf der Gegenseite lenkte Gevert einen Ferchen-Fernschuss senstationell über den Querbalken.

Stöver netzt kurz vor der Halbzeit

Hasselbusch.SV.Eichede.gegen.Eutin.08.2019Torlos sollte es aber nicht in die Kabinen gehen. Eine Flanke von Marco Heskamp verpasste Peters knapp. Eutin konnte aber nur unzureichend klären, sodass Stöver annehmen und sicher verwerten konnte (44.). Nach der Pause konnten unsere Rot-Weißen die Führung sofort ausbauen. Peters zog aus halbrechter Position ab, sein Versuch wurde durch Eutins Jesse Schlüter in die kurze Ecke abgefälscht (50.). Auch im Anschluss versteckten sich die Gäste aber nicht.

Eutin-Verteidiger Schlüter trifft zweimal ins eigene Tor

Peters.Stöver.SV.Eichede.gegen.Eutin.08.2019Nachdem Heskamp ein Fehlpass unterlaufen war, parierte Gevert im Eins gegen Eins gegen Kevin Hübner. Eichede sorgte daraufhin für die Vorentscheidung. Eine Hereingabe von Peters drückte Schlüter unglücklich über die eigene Torlinie (62.). Eutin steckte weiter nicht auf, aus kürzester Entfernung musste Gevert gegen Ferchen retten. Die resultierende Ecke konnte aber durch Ferchen zum 3:1 vollendet werden (72.). Spannend sollte es trotzdem nicht mehr werden.

Mit drei Punkten zum Mannschaftsabend

Trainer Denny Skwierczynski gab sich nach Abpfiff kritisch: „Das war keine gute Leistung von uns. Wir haben teilweise fahrig gespielt und sind weniger gelaufen als letzte Woche“, sagte der Coach, fügte aber an: „Wir freuen uns über diese wichtigen drei Punkte.“ Ein Sieg, der heute besonders gut schmecken dürfte. Am Abend geht es für die Mannschaft noch zusammen auf's Oktoberfest. //

SV Eichede – Eutin 08 3:1 (1:0)

SV Eichede: Gevert – Newrzella, Schubring, Steinfeldt – Zaske, Rathjen – Heskamp, Stöver, Bieche (53. Wittig) – Peters (65. Hasselbusch), Dagli (65. Richter)

Tore: 1:0 Stöver (44.), 2:0 Schlüter ET. (50.), 3:0 Schlüter ET. (62.), 3:1 Ferchen (72.)

Zuschauer: 211


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok