U23 Dritter beim Rudi-Herzog-Pokal


Rudi Herzog Pokal.SV.Eichede.U23.2019Unserer U23 ist die Titelverterteidigung beim Rudi-Herzog-Pokal in der Stormarnhalle in Oldesloe leider nicht geglückt. Trotz guter Vorstellung war für unsere Jungs im Halbfinale nach Neunmeterschießen Endstation. Am Ende reichte es immerhin für den dritten Platz.

Erstmals seit 24. November, als man mit einem 6:1-Sieg über den Lübecker SC in die Winterpause gegangen war, rollte der Ball wieder bei unserer U23. Man war beim prestigeträchtigen Rudi-Herzog-Pokal in der Stormarnhalle in Oldesloe gefordert. Als letztjähriger Gewinner war die Devise Titelverteidung klar. Im ersten Gruppenspiel mussten unsere Jungs gegen den VfL Tremsbüttel ran.

Gelungener Auftakt gegen Tremsbüttel

Janelt.SV.Eichede.U23.gegen.VfL.Tremsbüttel.Rudi Herzog Pokal.2019Vincent Janelt konnte früh die Führung für unsere Rot-Weißen erzielen (4.). Kurz vor Schluss legte Janelt noch einen Treffer nach und machte somit den 2:0-Endstand perfekt (10.). Nach dem erfolgreichen Auftakt ging es gegen den SV Hamberge weiter. Dort traf Max Nolle per Volley sehenswert zum 1:0 (7.). Kurz darauf staubte Maxi Roebl zum erneuten 2:0-Endresultat ab (11.). Nach den beiden Spielen war das Weiterkommen als Gruppensieger für unser Team bereits gesichert. 

SVE hält sich schadlos in der Gruppenphase

Zittlau.SV.Eichede.U23.gegen.JuS.Fischbek.Rudi Herzog Pokal.2019Dennoch wollten sich unsere Jungs auch in der letzten Gruppenpartie schadlos halten. Gegen JuS Fischbek geriet man durch ein Eigentor zwar in Rückstand, konnte in Person von Janelt (10.) und Nolle (13.) die Begegnung aber noch ein späten 2:1-Erfolg drehen. Im Halbfinale ging es dann gegen den SSV Pölitz. In einem dramatischen Spiel gelang dem Verbandsligisten zunächst die Führung, bis Morten Wahl kurz vor Schluss uns mit dem 1:1 (8.) ins Neunmeterschießen rettete.  

Kein Glück im Neunmeterschießen

Rott.SV.Eichede.U23.gegen.SSV.Pölitz.Rudi Herzog Pokal.2019Dort hatte Torwart Lars Rott leider dreimal das Nachsehen. Unsere Schützen zeigten sich hingegen nur zweimal treffsicher. So blieb unseren Rot-Weißen am Ende „nur“ das Spiel um Platz drei übrig. Dort traf man erneut auf den VfL Tremsbüttel. Janelt erzielte nach schönen Sololauf das 1:0 (3.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich egalisierte kurz darauf Jan Plate mit einem sehehnswerten Fernschuss (8.). Wahl (12.) und Tim Zittlau (13.) erhöhten letztlich zum 4:1-Endstand.

„Jungs haben es richtig gut gemacht“

„Es war ein anderes Team als letztes Jahr. Unsere Jungs haben das trotzdem richtig gut gemacht. Wir haben es taktisch und spielerisch gut umgesetzt, auch wenn uns die Ballsicherheit etwas gefehlt hatte. Gegen Pölitz war es dann ganz knapp. Mit dem dritten Platz bin ich aber insgesamt zufrieden“, resümierte Trainer Paul Kujawski. Am 11.01. geht es nun beim Mademann-Cup weiter. //

Alle Spiele in der Übersicht:

SV Eichede U23 – VfL Tremsbüttel 2:0

Tore: 1:0 Janelt (4.), 2:0 Janelt (10.)

SV Eichede U23 – SV Hamberge 2:0

Tore: 1:0 Nolle (7.), 2:0 Roebl (11.)

SV Eichede U23 – JuS Fischbek 2:1

Tore: 1:1 Janelt (10.), 2:1 Nolle (13.)

SV Eichede U23 – SSV Pölitz 1:1 (2:3 n. Elfm.)

Tore: 1:1 Wahl (8.)

SV Eichede U23 – VfL Tremsbüttel 4:1 

Tore: 1:0 Janelt (3.), 2:1 Plate (8.), 3:1 Wahl (12.), 4:1 Zittlau (13.)


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.