U23 gewinnt auch gegen TSV Travemünde


Nach dem Sieg gegen den FC Dornbreite in der Vorwoche, gewinnt die U23 auch das Heimspiel gegen den TSV Travemünde und verschafft sich damit etwas Luft gegenüber dem direkten Konkurrenten.

In der ersten Halbzeit deutete noch nicht viel auf den Heimsieg der Rot-Weißen hin. Travemünde war präsent, bissig und ging nach einem Foulelfmeter verdient mit 0:1 in Führung. Die Eichedeer wirkten verunsichert, konnten in einer nickligen Partie aber nach einer Standardsituation den Ausgleich durch ein EIgentor erzwingen. In der zweiten Spielhälfte präsentierten sich die Eichedeer deutlich fokussierter und kauften den Lübeckern nun vollständig den Schneid ab. Lass Czeschel erzielte nach hervorragender Vorarbeit von Fabian Kolodzick das 2:1. Kolodzick selber besorgte nach einem Pfostentreffer von Nico Bremser das 3:1 im Nachsetzen.

"In der ersten Halbzeit haben wir etwas wild gespielt, in der zweiten Halbzeit dann aber deutlich die Kontrolle übernommen und verdient gewonnen. Mit den Ergebnissen im Jahr 2019 können wir zufrieden sein", sagte Chefcoach Paul Kujawski nach Abpfiff der Begegnung.

Die Serie soll im nächsten Heimspiel gegen Concordia Schönkirchen ausgebaut werden. Anpfiff ist im Ernst-Wagener-Stadion am kommenden Sonntag um 14 Uhr.


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok