Liga gelingt Jahresauftakt beim VfB II


Peters.VfB.Lübeck.II.gegen.SV.Eichede.2020Ein Auftritt, der auf mehr hoffen lässt! Unsere Liga-Mannschaft hat sich stark aus der Winterpause zurückgemeldet und das erste Oberliga-Spiel im neuen Jahr gewonnen. Gegen den VfB Lübeck II gelang dank des Dreierpacks von Christian Peters ein deutlicher 3:0-Sieg.

Rund vier Monate lang war die Pause für unsere Liga-Mannschaft seit der letzten Oberliga-Partie. Am Samstag ging es im Gastspiel beim VfB Lübeck II endlich wieder los. In der Hansestadt liefen unsere Jungs zudem erstmals mit dem Logo der Lebenshilfe Stormarn, die kürzlich als neuer Trikotpartner präsentiert worden war, auf. Trainer Denny Skwierczynski ließ dieselbe Elf ran, die beim 7:0-Sieg gegen den VfL Lohbrügge die Vorbereitung überzeugend abgeschlossen hatte. 

Intensiver Beginn an der Lohmühle

Zaske.VfB.Lübeck.II.gegen.SV.Eichede.2020Zu Beginn bekamen die ca. 100 Zuschauer eine intensiv geführte und ausgeglichene Partie zu sehen. Nach einer Viertelstunde hatte unser Team Glück, dass Keeper Marcel Gevert grgen VfB-Angreifer Burhan Tetik in höchster Not retten konnte. Im direkten Gegenzug schlugen unsere Rot-Weißen zu. Nach einer Flanke von Tom Wittig staubte Christian Peters aus wenigen Metern zur Führung ab (18.). Der zweite Streich des Mittelstürmers ließ nicht lange auf sich warten.

Lupenreiner Hattrick für Peters

Stöver.Peters.VfB.Lübeck.II.gegen.SV.Eichede.2020Aus zehn Metern schoss er den Ball nach einer halben Stunde trocken in die rechte Ecke (31.). Doch das war noch nicht alles. Wenige Minuten vor der Pause spitzelte Peters den Ball an VfB-Torwart Nico Heyden vorbei auf Ugur Dagli. Nachdem dessen Schuss noch durch einen letzten Verteidiger abgewehrt werden konnte, musste Peters nur noch einschieben. ein lupenreiner Hattrick (41.)! Ein Wehrmutstropfen – zur Pause musste unser SVE verletzungsbedingt wechseln.

Eichede hält die Null bis zum Schluss

Steinfeldt.VfB.Lübeck.II.gegen.SV.Eichede.2020Jonathan Stöver verletzte sich bei einem Pressschlag, für ihn kam Peer-Maurice Ehlers. Die Hausherren spielten in der Folge offensiver, kamen aber nicht zwingend vor das Tor. Stattdessen hatten unsere Jungs durch Niko Hasselbusch, Peters und Dagli sogar Chancen, zu erhöhen. Die beste VfB-Chance hatte Til Weidemann, dessen Schuss Gevert aber glänzend entschärfte. In der Nachspielzeit sah Lucas Will nach einer Auseinandersetzung mit Ehlers die rote Karte.

„Ein guter Start in die Rückserie“

„Es war heute ein sehr verdienter Sieg. Wir haben uns in den letzten Wochen der Vorbereitung gesteigert. Unsere Haltung und unser Auftreten war schon ziemlich gut. Das war ein guter Start in die Rückserie“, zeigte sich Trainer Denny Skwierczynski nach Abpfiff zufrieden. Nun steht die nächste große Herausforderung an. Am kommenden Sonntag spielt man beim SV Todesfelde. //

VfB Lübeck II – SV Eichede 0:3 (0:3)

SV Eichede: Gevert – Pichelmann, Ostermann, Steinfeldt – Zaske, Stöver (46. Ehlers) – Wittig (83. Heskamp), Richter, Hasselbusch – Dagli, Peters (70. Bieche)

Tore: 0:1 Peters (18.), 0:2 Peters (31.), 0:3 Peters (41.)

Bes. Vork.: Rote Karte für Will (90.+1)

Zuschauer: 100

 


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.