Liga bleibt im Spiel-Rhythmus


Bieche.SV.Büchen.Siebeneichen.gegen.SV.Eichede.TB.2020Eine gute Einheit für unsere Liga-Mannschaft! Nach der Absage vom Oberliga-Spiel gegen den SV Todesfelde testete man am Samstagmittag kurzfristig beim Landesligisten Büchen-Siebeneichen. In einem offensivfreudigen Spiel setzten sich unsere Jungs mit 4:3 durch. 

Eine Vielzahl an Begegnungen aus der Region fiel an diesem Wochenende ins Wasser. Die Oberliga-Partie unserer Liga-Mannschaft gegen den SV Todesfelde musste aufgrund von Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. So testete man am Samstagmittag beim SV Büchen-Siebeneichen, dessen Landesliga-Partie ebenfalls ausgefallen war. Den besseren Start erwischten die Hausherren.

Eichede dreht frühen Rückstand

Dagli.Bieche.SV.Büchen.Siebeneichen.gegen.SV.Eichede.2020Eine Ecke von Kevin Möller verlängerte Verteidiger Arne Hahn zum 1:0 ins Netz (3'). Vom frühen Rückstand zeigte sich unser Team aber unbeirrt. Bennet Zaske staubte nur wenige Minuten später zum Ausgleich ab (13'). Kurz darauf zog Niko Hasselbusch von der rechten Außenbahn zum Tor und spitzelte den Ball ins lange Eck (23'). Der zweite Treffer des Angreifers ließ nicht lange auf sich warten. Aus 20 Metern senkte sich seine Direktabnahme über den Büchen-Keeper ins Tor (28').

Rathjen trifft bei Startelf-Comeback

Rathjen.SV.Büchen.Siebeneichen.gegen.SV.Eichede.2020Die beste Chance der verbleibenden ersten Hälfte hatte Evgenij Bieche. Sein Fernschuss klatschte aber nur an die Querlatte. Nach der Pause blieb es weiter ein offensiv geführtes Spiel. Die letzten dreizig Minuten musste unser SVE in Unterzahl verbringen, da sich Tom Wittig eine Blessur am Sprunggelenk zugezogen hatte. Nach einem Eckball traf Fynn Rathjen, der erstmals seit mehrmonatiger Verletzungspause in der Startelf stand, mit einem präzisen Dropkick unter die Latte (64').

Büchener Anschluss kommt zu spät

Richter.SV.Büchen.Siebeneichen.gegen.SV.Eichede.2020Im Gegenzug verkürzten die Gastgeber durch Phil Ross auf 2:4 (66'). Sein Schuss auf's kurze Eck rutschte Torwart Marcel Gevert unglücklich durch die Finger (66'). In der Folge hatten unsere Rot-Weißen mehrere Großchancen, die allesamt aber nicht genutzt werden konnten. So war der letzte Treffer erneut Büchen vorbehalten. Nach einem missglückten Rückpass von Stefan Richter im Aufbauspiel schob Christian Märkert zum 3:4 ein (90'). Der Anschluss kam aber zu spät.

„Wichtig, dass wir im Rhythmus bleiben“

„Es war wichtig für uns, dass wir im Rhythmus bleiben. Auch für Spieler wie Fynn Rathjen, die lange gefehlt hatten, war das eine gute Chance. Insgesamt war das in Ordnung heute“, sagte Co-Trainer Dirk Kohlmann nach der Partie. In der Liga geht es am kommenden Samstag bei Eutin 08 weiter. 

Stöver verlängert für zwei Jahre

Erfreulich ist unterdessen, dass Jonathan Stöver seinen Vertrag beim SV Eichede verlängert hat. Das Mittelfeld-Talent wird unserem Verein für zwei weitere Jahre erhalten bleiben. In dieser Saison erzielte der 20-Jährige, der im Sommer 2018 zum SVE gewechselt war, in 19 Meisterschaftsspielen neun Treffer. Aufgrund einer Innenband-Verletzung, die er sich letzte Woche im Oberliga-Spiel gegen den VfB Lübeck II zugezogen hatte, wird „Joni“ uns aktuell leider für längere Zeit fehlen. // 

SV Büchen-Siebeneichen – SV Eichede 3:4 (1:3)

SV Eichede: Gevert – Heskamp, Ostermann, Steinfeldt – Zaske, Rathjen – Wittig, Richter, Bieche – Dagli, Hasselbusch

Tore: 1:0 Hahn (3'), 1:1 Zaske (13'), 1:2 Hasselbusch (23'), 1:3 Hasselbusch (28'), 1:4 Rathjen (64'), 2:4 Ross (66'), 3:4 Märkert (90')


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.