Kreuschner liefert vier neue Tore


Kreuschner.Tore.SV.Eichede.2020So früh wie nie zuvor konnten die Regenerationsarbeiten auf den Rasenplätzen für die kommende Saison abgeschlossen werden. Dabei wurden unter anderem über eine Tonne Grassaat neu eingesät. Außerdem wurden von Kreuschner Sport vier neue Tore geliefert.

Pünktlich zum Ende der Regenerationsarbeiten auf den drei Sportplätzen hat Hans-Joachim Kreuschner, Chef von Kreuschner Sport- und Werbeartikel, unseren langjährigen Partner in Sachen Sportplatzbedarf, persönlich zwei neue „Safety“ Groß- und Kleinfeldtore nach Eichede geliefert.

Kleinfeldtore für Teams der unteren Jahrgänge

Die Neuanschaffung war notwendig geworden, weil auf dem B-Platz die fest installierten Tore abgebaut worden sind und der Platz nun mit beweglichen Toren noch spielfeldschonender genutzt werden soll. Der Kauf der beiden Kleinfeldtore war überfällig, damit bei dem parallel stattfindenden Training der unteren Jahrgänge auch eine entsprechende Anzahl Tore genutzt werden kann.

Arbeiten auf den Rasenplätzen vorerst beendet

Wohl noch nie so früh in der 73-jährigen Geschichte des SV Eichede wurden in dieser Saison bereits Mitte Mai die Regenerationsarbeiten der Naturrasenplätze abgeschlossen. Auf den Plätzen sind einmal mehr 75 Tonnen eines Oberboden-Sandgemischs zum Ausgleich unebener Flächen und 100 Tonnen gewaschener Sand, um die Wasser-Durchlässigkeit zu verbessern, verarbeitet worden. Nachdem nahezu alle Flächen noch einmal mit mehr als 1000 Kilogramm Grassaat neu eingesät worden sind, schloss eine Düngung der drei Naturassenplätze die Arbeiten erst einmal ab.

Hoffnung auf Trainingsauftakt im Juli

In den kommenden acht Wochen haben die Plätze nun Zeit, zu regenerieren. Regelmäßig werden die Rasenflächen weiterhin bewässert und gemäht. Von Seiten des SV Eichede sind die Plätze bis mindestens zum 19. Juni 2020 gesperrt. Wir hoffen, dann mit allen Teams im Laufe des Juli mit dem Training in Eichede starten zu können. Der SV Eichede bedankt sich bei den vielen Mitarbeitern, die unter der Leitung von Rüdiger Wagener an den diesjährigen Platzarbeiten mitgewirkt haben. //


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.