Arbeiten auf der Sportanlage


Ligacoach Denny Skwierczynski copyBevor der Trainingsbetrieb startet, haben Spieler und Trainer unserer Mannschaften am Samstag Arbeiten auf unserer Anlage durchgeführt. 50 Personen haben mit großem Engagement dafür gesorgt, dass sich unsere Anlage wieder richtig sehen lassen kann.

Seit dem 12. März 2020 fand auf der Sportanlage kein Trainings- und Spielbetrieb statt. Der Vereins-Verantwortliche für die Sportanlage, Rüdiger Wagener, hat gleich nach dem Beschluss, die Saison 2019/20 vorzeitig zu beenden, die umfangreichen Regenerationsarbeiten der drei Naturrasenplätze durchführen lassen. Das Grün im Ernst-Wagener-Stadion, auf dem großen Jugendsportgelände, dem Kleinfeld für den unteren Jugendbereich und dem oberen Trainingsplatz hat sich nach Neusaat, Düngungen, Wässern und dem regelmäßige Mähen prächtig entwickelt.

50 Personen beteiligten sich an den Arbeiten

B JugendspielerEs liegen Top-Bedingungen vor,  wenn ab dem 1. Juli nahezu alle Teams wieder mit dem Trainingsbetrieb in Eichede starten. Wie groß die Vorfreude darauf ist, machte die Beteiligung der 50 Personen deutlich, die am Sonnabend wichtige Arbeiten rund um die drei Fußballplätze durchführten. Vom G-Jugendspieler bis zum 78-jährigen Vereinsfunktionär waren alle Teams und Bereiche des Vereins vertreten. Rüdiger Wagener hatte im Vorfeld die einzelnen Arbeitsbereiche aufgeführt und jeder Gruppe die Aufgaben vorgestellt. 

380 Meter Rasenkante gesäubert

A Jugendspieler bei der BandenreinigungSo war die B-Jugend, unter anderem unter der Leitung von Koordinator Hauke Gerken und U17-Coach Vincent Janelt, gemeinsam mit den Ligaspielern Sascha Steinfeldt, Permo Ehlers, Gerrit Schubring und Marcel Gevert dafür verantwortlich, 380 Meter Rasenkante im Ernst Wagener Stadion abzustechen und zwei der Sandwege, die das Feld umgeben, in mühevoller Kleinarbeit vom Unkraut zu befreien. Die dabei anfallenden Gras- und Bodenreste fuhr Hauke Gerken im Anschluss mit seinem Trecker direkt ab.

Großteil der Sitzbänke im Stadion gereinigt

B Jugend Coach Vincent Janelt mit seinen SpielernLiga-Coach Denny Skwierczynski war mit drei A-Jugendspielern u.a. dafür verantwortlich, die vier neuen Tore mit Sand zu befüllen und die Netze einzuhängen sowie die Netze aller weiteren 35 Tore auf der Sportanlage zu überprüfen. Alt-Seniorenspieler Jörg Brockmöller, F-Jugend-Coach Andreas Haack und der neue Coach der III. Herrenmannschaft Sascha Keiper haben u.a. mit ihren Hochdruckreinigern die sechs Trainerkabinen auf den drei Fußballplätzen und den Großteil der Sitzbänke im Stadion gereinigt.

Gehrken: „Ein toller Tag, herzlichen Dank!“

Für die Säuberung der Bandenwerbung war das Team der A-Jugend unter der Leitung von U19 Co-Trainer Niclas Warsteit zuständig. Die Jungs haben in mühevoller Kleinarbeit mehr als 200 Meter laufende Bande wieder im alten Glanz erstrahlen lassen. „Wer gesehen hat, wie die Mädels und Jungs bei über 30 Grad den Tag über sehr fleißig und akkurat kräftezehrende Arbeiten erledigt haben, der kann nur herzlichen Dank sagen. Das war altersklassenübergreifend ein toller Tag, der deutlich gemacht hat, dass es in unserem Verein auch um mehr geht als nur zur vermitteln, ein Tor mehr als der Gegner zu schießen. Nun freuen wir uns unter den gegebenen Rahmenbedingungen mit allen Teams in Eichede wieder trainieren zu können und dann hoffentlich bald die ersten Spiele im Ernst-Wagener-Stadion durchführen zu können”, sagte der 1. Vorsitzende Olaf Gehrken. //


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.