SV Eichede meistert erste Pokalrunde


Bieche.WSV.Tangstedt.gegen.SV.Eichede.2020Im Wilstedter Regen sind unsere Jungs heute ihrer Favoritenrolle gerecht worden! Gegen den WSV Tangstedt gelang unserem Team ein souveräner 3:0-Erfolg und damit der Einzug in die zweite Runde des Kreispokals.

Eine Woche ist es her, dass der sich SV Eichede mit einem Sieg gegen Preußen Reinfeld für den Landespokal qualifiziert hatte. Nun ging die Pokalsaison wieder von vorne los. Am Sonntagnachmittag traf man auf den WSV Tangstedt. Gegen den Verbandsligisten hatte man bereits im letzten Jahr in Runde eins gespielt. Damals gelang unseren Rot-Weißen ein 6:0-Erfolg. Diesmal nahm die Partie ähnliche Züge an, auch wenn das Endresultat nicht so hoch ausfiel.

Schubring und Facklam leiten souveränen Sieg ein

Unser Team war von Anfang an die erwartet dominantere Mannschaft. Nach einer Viertelstunde sorgte Verteidiger Gerrit Schubring nach einem Standard für die Führung (15'). Mats Facklam konnte kurz darauf das 2:0 erzielen. Frei vor dem Tor schob der Angreifer sicher ein (32'). Unser Team hatte anschließend gute Chancen auf den dritten Treffer, doch scheiterte in Person von Lasse Lahrtz und Evgenij Bieche am Aluminium und dem gegnerischen Torwart. Mit einer hochverdienten Führung ging es in die Halbzeitpause.

Arp sorgt für die endgültige Entscheidung

In Hälfte zwei blieb es ein einseitiges Spiel. Eichede hatte mehrere Torabschlüsse, doch brachte den Ball in den Anfangsminuten der zweiten Hälfte nicht über die Linie. Der Verbandsligist hielt über die volle Spielzeit kämpferisch dagegen, doch übertrieb es in einer Szene mit der Härte. Zwanzig Minuten vor dem Ende sah ein WSV-Akteur nach groben Foulspiel an Fynn Rathjen die rote Karte. Kurz darauf machte Neuzugang Tino Arp mit einer Einzelaktion den Deckel drauf (73'). Auch in den Schlussminuten boten sich eine Vielzahl an Torchancen, am Ende blieb es aber beim 3:0. 

Skwierczynski: „Können auf jeden Fall besser spielen“

„Gut ist, dass wir in die nächste Runde eingezogen sind. Letze Woche haben wir ja gesehen, wie schön es sein kann, diesen Pokal zu gewinnen. Es war verdient, insgesamt hatten wir heute aber etwas wenig Spannung und eine ziemlich ausbaufähige Chancenverwertung. Da können wir auf jeden Fall besser spielen“, zeigte sich Trainer Denny Skwierczynski nur bedingt zufrieden.Nun geht es in die Vorbereitung für die anstehende Landespokalpartie gegen den VfB Lübeck. //


WSV Tangstedt – SV Eichede 0:3 (0:2)

SV Eichede: Thomä – Schubring, Ostermann, Krajinovic – Ehlers, Rathjen (76' Newrzella) – Wittig (66' Arp), Bieche, Holst (66' Pichelmann) – Lahrtz, Facklam

Tore: 0:1 Schubring (15'), 0:2 Facklam (32'), 0:3 Arp (72')

Bes. Vork.: Rot für WSV Tangstedt (70')


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.