U19 erkämpft einen Punkt gegen Eintracht Norderstedt


Tonder.SV.Eichede.gegen.FC.Eintracht.Norderstedt.2020Unsere U19 bleibt in der noch jungen Saison ungeschlagen! Am zweiten Spieltag der Regionalliga Nord gab es gegen den FC Eintracht Norderstedt eine 2:2-Punkteteilung. Kapitän Leon Tonder sorgte zehn Minuten vor dem Ende per Elfmeter für den Ausgleich.

Mit einem 3:0-Sieg bei der FT Braunschweig war unsere U19 am ersten Spieltag der Regionalliga Nord erfolgreich in die neue Saison gestartet. Nun erwartete das Team die Heimpremiere, wo man mit dem FC Eintracht Norderstedt auf den Drittplatzierten der letzten Spielzeit traf. 

Norderstedt kontert Eichedeer Traumstart

Trainer Thomas Runge nahm nur eine Änderung in der Startformation vor. Linksaußen Aaron Gehrken rutschte anstelle von Timon Henk ins Team. Vor rund 150 Zuschauern im Ernst-Wagener-Stadion erwischten unsere Rot-Weißen einen Traumstart. Fünf Minuten waren gespielt, als Bleron Selimi am rechten Strafraumeck den Ball eroberte, den Torwart umspielte und zur Führung einschob (5'). Die Norderstedt-Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Jorge Camacho behielt vor dem Tor die Nerven und überwand SVE-Torwart Jan Prahl-Benthien zum 1:1-Ausgleich (14').

Verdientes Remis zur Pause

Im Anschluss verflachte die Partie, wobei die Gäste zunehmend Spielanteile gewannen. Kay-Fabian Adam hatte die Großchance zur Führung, schoss den Ball aus fünfzehn Metern aber über den SVE-Kasten. Auf der Gegenseite segelte eine Eichedeer Ecke gefährlich am zweiten Pfosten vorbei. Ein leistungsgerechtes Unentschieden zur Pause.

Früher Gegentreffer nach Wiederanpfiff

Zur zweiten Hälfte wechselte Eichede zweimal. Leon Nagorny und Noah Bütow ersetzten Gehrken und Luca Störmer. Den besseren Start erwischte diesmals allerdings Norderstedt. Benjamin Dreca zog aus zehn Metern halblinker Position ab und setzte die Kugel unhaltbar unter die Torlatte (51'). In der Folge war es ein intensives Spiel, in dem beide Mannschaften einander nicht viel Raum für Chancen ließen. Eichedes gefährlichster Abschluss war ein Fernschuss von Kapitän Leon Tonder, den Norderstedts Schlussmann aber mühelos entschärfen konnte.

Eichede verpasst Sieg in den Schlussminuten

Trotzdem gelang es unserem Team, sich für den hohen Aufwand doch noch zu belohnen. Nagorny zog im Strafraum mehrere Verteidiger auf sich und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter brachte Tonder sicher im Netz unter (77'). In den Schlussminuten spielten unsere Rot-Weißen auf Sieg. Die beste Möglichkeit hatte in der Nachspielzeit Murat Rasgele, dessen Distanzschuss über die Latte gelenkt werden konnte. 

Runge: „Dieser Punkt geht für uns in Ordnung“

Ein Unentschieden, über das sich Trainer Runge im Anschluss dennoch zufrieden zeigte: „Unterm Strich geht dieser Punkt für uns in Ordnung. Wir haben gut angefangen, sind zwischendurch etwas abgefallen und haben dann zum Ende nochmal Akzente setzen können. Das war alles in allem ein verdientes Unentschieden gegen einen guten Gegner.“ Für das Team steht nun eine dreiwöchige Regionalliga-Pause an, ehe es am 24.10. gegen den JFV Calenberger Land weitergeht. //


SV Eichede  U19  – FC Eintracht Norderstedt U19 2:2 (1:1)

SV Eichede: Prahl-Benthien – Rasgele, Gelzer, Vollrath, Kmiec (76' Knöfel) – Tonder, Fichtner – B. Selimi, Clausen, Gehrken (46' Bütow) – Störmer (46' L. Nagorny)

Tore: 1:0 Selimi (5'), 1:1 Camacho (14'), 1:2 Dreca (51'), 2:2 Tonder FE. (77')

Zuschauer: 150

 


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.