U23 gelingt Last-Minute-Remis


Günther.SV.Eichede.U23.gegen.Sereetzer.SV.2020Immerhin ein Punkt für die U23! Die Mannschaft von Trainer Paul Kujawski ht im zweiten Landesliga-Spiel die erste Saison-Niederlage noch gerade abwenden können. Gegen den Sereetzer SV erzielte Tanveer Habibi mit der letzen Aktion des Spiels den 2:2-Ausgleich.

Mit einem 3:0-Sieg über den TuS Hartenholm war unsere U23 erfolgreich in die Landesliga-Saison gestartet. An den gelungen Auftakt galt es nun anzuknüpfen. Im Ernst-Wagener-Stadion empfing das Team am Sonntag-Nachmittag den Aufsteiger Sereetzer SV.

Kujawski-Comeback nach zwei Jahren Pause

Mit einer Vielzahl an Änderungen ging die Mannschaft in die Partie. Neu ins Team rutschten Torwart Marvin Zimmermann, die Verteidiger Giuliano Hill und Alexander Hintz, sowie die Mittelfeldspieler Matteo Evers und Dominik Kujawski. Letzterer feierte sein Startelf-Comeback, nachdem er mehr als zwei Jahre lang durch zwei Kreuzbandrisse außer Gefecht gesetzt war.

Eichede mit Chancenübergewicht

Von Beginn an agierten beide Teams offensivfreudig. In den Anfangsminuten hatten Tanveer Habibi und Tim Günther gute Möglichkeiten zur Führung, konnten den Ball aber nicht auf das Tor bringen. Auf der Gegenseite hatte Sereetz nach einem Standard die große Chance zum 0:1, Zimmermann parierte aus fünf Metern aber reaktionsstark. Kurz vor der Pause trat Eichede wieder durch Habibi in Erscheinung, der nach Ablage von Nico Bremser den Ball jedoch über die Querlatte setzte.

Wahl antwortet auf Sereetzer Führung

Zur zweiten Hälfte ersetzte Angreifer Tim Kathmann Comebacker Kujawski, um für mehr Offensiv-Impulse zu sorgen. Die Führung erzielten allerdings die Gäste. Lukas Lehwald-Kipp ließ Zimmermann keine Chance und erzielte den ersten Saisontreffer für den Aufsteiger (63'). Eichede kam aber zurück, Morten Wahl staubte eine Viertelstunde vor dem Ende zum Ausgleich ab (73').

Ausgleich gelingt mit der Brechstange

Im Anschluss waren unsere Rot-Weißen aktiver, mussten aber einen erneuten Rückstand hinnehmen. Nach einem Konter verwandelte Alexander Simon aus zehn Metern in die rechte Ecke (83'). Unser Team lief anschließend energisch an und versuchte es in der Nachspielzeit mit der Brechstange. Ein Flugball von Hintz senkte sich aus vierzig Metern auf die Torlatte, Habibi drückte die Kugel im Nachsetzten über die Linie (90'). Der Ausgleich in wirklich allerletzter Sekunde, denn im Anschluss wurde die Partie nicht wieder angepfiffen.

Kujawski: „Punkt ist auf jeden Fall verdient“

„Dieser Punkt ist auf jeden Fall verdient. Beide Mannschaften haben nach vorne gespielt und sich nicht versteckt. Wir waren sicherlich etwas überlegen, sind durch die beiden Tore aber zweimal kalt erwischt worden. Es freut mich, dass wir bis zum Schluss weiter gemacht haben und uns dann noch belohnen konnten“, sagte Paul Kujawski nach der Partie. In der Landesliga geht es am Samstag beim TSV Travemünde weiter. Die nächste Aufgabe wartet allerdings schon am Dienstag, wenn man im Pokal beim VfR Todendorf II antritt. //


SV Eichede U23 – Sereetzer SV 2:2 (0:0)

SV Eichede U23: Zimmermann – Hill (68' Kolodzick), Hintz, Zittlau, Pfefer – Bremser, Wahl – Günther, Evers, Kujwaski (46' Kathmann) – Habibi

Tore: 0:1 Lehwald-Kipp (63'), 1:1 Wahl (73'), 1:2 Simon (83'), 2:2 Habibi (90')

Zuschauer: 70

 


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.