6:0-Sieg! SV Eichede meldet sich fulminant zurück


Stöver.SV.Eichede.gegen.Eutin.08.2020Nach der zweiwöchigen Quarantäne hat unser Team ein beeindruckendes Comeback hingelegt. Im Ernst-Wagener-Stadion bezwangen unsere Rot-Weißen am Sonntag Eutin 08 mit 6:0. Damit bleibt die Mannschaft weiter auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze.

Drei Wochen ist die 1:2-Heimniederlage gegen den VfB Lübeck II her. Seitdem ruhte beim SV Eichede der Ball. Nachdem ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden war, wurde ein Großteil unserer Jungs für zwei Wochen in Quarantäne geschickt. Eine Trainingseinheit konnte unser Team nun absolvieren, ehe am Sonntag das Heimspiel gegen Eutin 08 anstand.

Wittig bricht den Bann

Von mangelnder Spielpraxis war allerdings nicht viel zu sehen. Unsere Rot-Weißen nahmen ihre Favoritenrolle an und bestimmten die Partie von Beginn an. Ein Pfostenschuss von Marcello Meyer und ein Kopfball von Marc Pichelmann ließen erahnen, was der gegnerischen Hintermannschaft bevorstehen würde. Gebrochen war der Bann nach zwanzig Minuten, als Tom Wittig einen Querschläger von Mats Facklam über die Linie drückte (22'). Kurz darauf erhöhte Facklam per Strafstoß auf 2:0, nachdem Jonathan Stöver im Sechzehner zu Fall gebracht wurde (26').

Eichede auch nach der Pause offensivfreudig

Noch vor der Pause gelang es Eichede, nachzulegen. Meyer spielte wunderbar in die Tiefe, wo Wittig den Ball mustergültig mitnahm und entschlossen in die kurze Ecke versenkte (35'). Die Pausenführung von 3:0 auch in der Höhe total verdient. Im zweiten Abschnitt änderte sich am Spielgeschehen nicht viel. Wenige Minuten nach Wiederbeginn war Facklam frei durch, spitzelte die Kugel aber knapp vorbei.

Arp-Doppelpack als Schlusspunkt

Die letzte halbe Stunde mussten die Ostholsteiner anschließend in Unterzahl überstehen. Nach einer Notbremse an Facklam wurde Fatlum Zymberi folgerichtig vom Platz gestellt. Den fälligen Strafstoß verwandelte diesmal Stöver (59'). Die letzten beiden Treffer gebührten Tino Arp. Erst traf der Offensivmann nach Vorlage von Lasse Lahrtz flach in die lange Ecke (75'), dann staubte er nach mehreren Schussversuch trocken ab (88').

Skwierczynski: „Ein toller Auftritt der Mannschaft“

Der Schlusspunkt einer Partie, in der es für Trainer Denny Skwierczynski nicht viel zu bemängeln gab. „Wir konnten nicht wissen, wie gut das Team nach dieser Pause zurückkommen würde. Von daher sind wir zufrieden mit der heutigen Leistung, es war wirklich ein toller Auftritt von der Mannschaft. Wir haben das Spiel von Beginn an bestimmt und bis zum Schluss nicht locker gelassen", bilanzierte unser Cheftrainer. Durch den Sieg bleibt das Team auf Tuchfühlung zur Spitze, hat bei zwei Spielen weniger vier Punkte Rückstand auf den SV Todesfelde. //


 SV Eichede – Eutin 08 6:0 (3:0)

SV Eichede: Gevert – Pichelmann, Ostermann, Steinfeldt – Zaske, Meyer – Wittig (76' Newrzella), Stöver (63' Lahrtz), Bieche (63' Holst) – Arp, Facklam

Tore: 1:0 Wittig (22'), 2:0 Facklam FE. (26'), 3:0 Wittig (35'), 4:0 Stöver FE. (59'), 5:0 Arp (75'), 6:0 Arp (88')

Bes. Vork.: Rot für Zymberi nach Notbremse (58')

Zuschauer: 178


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.