„Haben noch eine Menge zu tun“: SV Eichede unterliegt TuS Dassendorf im Test


Bieche.SV.Eichede.gegen.TuS.Dassendorf.2021 KopieSVE-Torschütze Evgenij Bieche im Duell mit Dassendorfs Henrik Dettmann.

Im Testspiel gegen die TuS Dassendorf hat der SV Eichede am Mittwochabend eine 1:3-Niederlage hinnehmen müssen. Entsprechend negativ fiel das Resümee von Trainer Denny Skwierczynski aus, wenngleich er sich über die Rückkehr von fünf Spielern freuen konnte.

Mit 1:3 hat sich der SV Eichede im Mittwochabend-Testspiel der TuS Dassendorf geschlagen geben müssen. Im Sportpark Großensee hatten unsere Rot-Weißen gegen den Hamburger Serienmeister, trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs durch Evgenij Bieche, häufig das Nachsehen.

Skwierczynski: „Können aus solchen Spielen Vieles mitnehmen“

„Aus Spielen gegen solche Mannschaften können wir Vieles mitnehmen. Insgesamt hat man aber gesehen, dass wir noch eine Menge zu tun haben, um auf diesem Niveau 90 Minuten dagegenhalten zu können“, bewertete Trainer Denny Skwierczynski die Partie nach Abpfiff. 

Maggio erzielt frühe Dassendorfer Führung

Der Coach hatte sein Team erneut mit Viererkette aufgeboten, in der Offensive gab U23-Neuzugang Miguel Albrecht sein Saison-Debüt. Dassendorf war von Beginn an überlegen, die 0:1-Führung war aber eher der Eichedeer Hintermannschaft zuzuschreiben. Nach einem Blackout von Torwart Marcel Gevert musste Mattia Maggio nur noch ins leere Tor einschieben (9').

Fernschusstreffer von Bieche 

Eichede kam in der Folge besser ins Spiel und erzielte durch Evgenij Bieche den Ausgleich. Der Mittelfeldmann zog aus 25 Metern ab und versenkte den Ball über Torwart Julian Barkmann hinweg im Netz (26'). Bis zur Halbzeit sollte es beim 1:1-Zwischenstand bleiben.

Keine Eichedeer Torannäherungen nach der Pause

Zur zweiten Hälfte tauschte Eichede ganze acht Mal, kam aber bis auf einen Fernschuss von Fynn Rathjen nicht zu weiteren Torchancen. Dassendorf hingegen schlug durch Martin Harnik zwei Mal zu. Erst profitierte der Ex-Profi von einem Eichedeer-Fehlpass (58'), dann traf er auf Vorlage von Maggio zum 1:3 (67').


Newrzella.SV.Eichede.gegen.TuS.Dassendorf.2021

Auch Verteidiger Lars Newrzella konnte Ex-Profi Martin Harnik nicht an zwei Treffern hindern.


Fünf Spieler gaben ihr Comeback

Eine „verdiente Niederlage“, wenngleich sich Skwierczynski über die Rückkehr mehrerer Langzeitverletzter freuen konnte. Mit Albrecht, Alexander Hintz, Bennet Zaske, Bleron Selimi und Kapitän Sascha Steinfeldt hatten gleich vier Spieler ihr Comeback nach mehrwöchiger Verletzungspause gegeben. Für das Kreispokal-Finale am kommenden Samstag werden dem Coach somit wieder mehrere Optionen zur Verfügung stehen. Dann trifft die Mannschaft um 16.00 Uhr auf den SV Preußen Reinfeld. Gespielt wird im heimischen Ernst-Wagener-Stadion. //


SV Eichede – TuS Dassendorf 1:3 (1:1)

SV Eichede: Gevert – Plate, Reimers (46' Hintz), Ostermann (46' Steinfeldt), Newrzella – Zaske (46' Arndt), Stöver (46' Rathjen) – Albrecht (46' Selimi), Bieche (46' Clausen), Lahrtz (46' Wittig) – Arp (46' Dombrowski)

Tore: 0:1 Maggio (9'), 1:1 Bieche (26'), 1:2 Harnik (58'), 1:3 Harnik (67')

Zuschauer: 143


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.