U17 gewinnt spät gegen Henstedt-Ulzburg


Wittern.SV.Eichede.U17.gegen.SV.Henstedt.Ulzburg.2020Das war nichts für schwache Nerven! Am zweiten Oberliga-Spieltag hat unsere U17 gegen den SV Henstedt-Ulzburg einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg gedreht. Der entscheidende Treffer durch Justin Krüger fiel mit der letzten Aktion des Spiels.

Nach dem erfolgreichen 12:0-Auftakt in Sereetz stand für unsere erste B-Jugend das erste Heimspiel der Saison an. Am Samstag-Nachmittag empfing man die U17 vom SV Henstedt-Ulzburg. Von Beginnn an agierten unsere Jungs dominant und hatten durch Fynn Bartsch die erste Torchance. Der Linksaußen traf aus spitzem Winkel allerdings nur das Außennetz. In der Folge blieben unsere Rot-Weißen weiter überlegen, doch kamen vor dem Tor nicht zu konsequenten Abschlüssen. Stattdessen gab es für unser Team eine eiskalte Dusche.

Kalte Dusche für spielbestimmende Eichedeer

Wittern.Krüger.SV.Eichede.U17.gegen.SV.Henstedt.Ulzburg.2020

Gegen die  SVHU-Defensive gab es zunächst kein Durchkommen.

Nachdem die SVE-Hintermannschaft mit einem langen Ball überbrückt worden war, netzte Matz Ellgoth zur Führung für die Gäste ein (36'). Kurz darauf hatten unsere Jungs sogar Glück, dass ein zweiter Treffer aufgrund einer Abseitstellung aberkannt worden war. Mit langen Gesichtern ging es in die Halbzeitpause. Auch der Start in Hälfte zwei gestaltete sich supotimal. Erneut wurde die Hintermannschaft überrumpelt, woraufhin Steve Seemann auf 0:2 stellte (43'). Eichede gelang aber schnell die passende Antwort. Nach einem Standard drückte Lasse Schwiemann den Ball zum Anschluss über die Linie (49'). Unser Team drängte nun auf den Ausgleich und belohnte sich zehn Minuten vor dem Ende. Frei vor dem Tor schob Noa Gacanovic sicher in die rechte Ecke ein (69').

Eichede läuft bis zum Schluss an

Gacanovic.SV.Eichede.U17.gegen.SV.Henstedt.Ulzburg.2020

In der Schlussphase konnten die Gäste einige Angriffe abwehren.

Mit der Punkteteilung wollen sich unsere Jungs aber nicht zufrieden geben. Bis zuletzt lief Eichede an, doch oftmals bekamen die Gäste noch ein Bein dazwischen. Die Nachspielzeit war bereits abgelaufen, als unser Team noch einmal bis zur Grundlinie durchkam. Die Hereingabe landete vor den Füßen von Justin Krüger, der die Kugel aus fünf Metern in die Maschen schoss (80'+2). Eine nervenaufreibende Schlussphase, die unserer U17 den zweiten Sieg im zweiten Spiel beschert.

Matysik: „Haben uns diesen späten Sieg verdient“

Krüger.SV.Eichede.U17.gegen.SV.Henstedt.Ulzburg.2020

Justin Krüger (Mitte) gelang in der Schlussminute der Siegtreffer.

„In der ersten Halbzeit hat uns die Konsequenz gefehlt, wir waren oft auch etwas zu hektisch. Trotz des Rückstands waren wir aber die klar spielbestimmende Mannschaft, haben konzentriert agiert und uns diesen späten Sieg auch verdient“, resümierte Trainer Matysik. In der Oberliga geht es nun am kommenden Wochenende gegen die SG Wilstermarsch/Bei weiter. //


SV Eichede U17 – SV Henstedt-Ulzburg U17 3:2 (0:1)

SV Eichede U17: Bonnekamp – Richter (48' Schultze), Behrens, Grütter, Fischer (48' Karagüzel) – Schwiemann, Krüger – Puranaci (59' Hartung), Gacanovic, Bartsch – Wittern 

Tore: 0:1 Ellgoth (36'), 0:2 Seemann (43'), 1:2 Schwiemann (49'), 2:2 Gacanovic (69'), 3:2 Krüger (80'+2)

Zuschauer: 60


Neuste Beiträge

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.